Strandkorb Test 2017

Die besten Strandkörbe im ausführlichen Vergleich

Vergleichssieger
XINRO XY-54
Bestseller
Strandfeeling Nordstrand
TecTake 401100
Preistipp
Wohnwerk Nordsee de Luxe
Modell XINRO XY-54 Strandfeeling Nordstrand TecTake 401100 Wohnwerk Nordsee de Luxe
Zum Angebot
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Unsere Wertung
SEHR GUT
Typ Ostsee Nordsee Nordsee Nordsee
Material Bezug Polyester Polyester Polyester Polyester
Material Korpus Kiefer Wachholder Kiefer Holz
Material Geflecht Polyrattan PE-Geflecht Polyrattan Polyrattan
Verschiedene Farben
12 Stk.

4 Stk.
Klapptische
Verstellbare Haube
Ausziehbare Fußstützen
Liegeposition
Gewicht 50 kg 50 kg 49 kg 56 kg
Maße 90 x 118 x 160 cm 160 x 120 x 80 cm 77 x 116 x 151 cm 79 x 119 x 160 cm
Vor- und Nachteile
  • Rückenlehne in 4 Positionen schwenkbar
  • sehr viele Farbvarianten erhältlich
  • mit 2 Kuschelkissen
  • Schutzbeschläge am Holzrahmen
  • 2 Transportgriffe
  • inkl. 2 extra Kissen
  • Holzrahmen mit Schutzlasur
  • rostfreie Metallteile
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
XINRO XY-54
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • Rückenlehne in 4 Positionen schwenkbar
  • sehr viele Farbvarianten erhältlich
Bestseller 1)
Strandfeeling Nordstrand
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • mit 2 Kuschelkissen
  • Schutzbeschläge am Holzrahmen
TecTake 401100
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • 2 Transportgriffe
  • inkl. 2 extra Kissen
Preistipp 1)
Wohnwerk Nordsee de Luxe
Unsere Wertung
Bewertung SEHR GUT
  • Holzrahmen mit Schutzlasur
  • rostfreie Metallteile

Strandkorb Test – darauf kommt es beim Strandkorb an

Leider ist nicht jedem Menschen das Glück zuteil, in der Nähe von Wasser und Meer zu wohnen. Dennoch möchten viele das idyllische Flair genießen, genüsslich im Wind zu sitzen und den Wogen der Natur zu lauschen. Am besten natürlich in einem Strandkorb. Ob nun zu Hause im Garten oder doch am goldenen Sandstrand: Am komfortabelsten sitzt man mit einer der Sitzgelegenheiten, die wir in unserem Strandkorb Test vorstellen.

Die wichtigsten Informationen zum Strandkorb im Überblick

Was kann es in den Sommermonaten Schöneres geben, als sich gemütlich ins Freie zu setzen? Allerdings möchte man natürlich auch von der Sonne oder starkem Wind geschützt werden, gerade wenn man hierzulande an der Ostsee oder Nordsee sitzt, kann es selbst zur heißesten Zeit des Jahres ordentlich stürmen.

Da bietet sich natürlich der klassische Strandkorb an. Allerdings sind die Plätze rar gesät und bereits das Mieten für wenige Stunden kann zu einem teuren Vergnügen werden. Da lohnt es sich tatsächlich, über die Anschaffung eines eigenen Strandkorbs nachzudenken. Damit die Entscheidung etwas leichter fällt, stellen wir in unserem Strandkorb Test die besten Modelle ausführlich vor.

Dabei stellt sich natürlich die Frage, was einen hochwertigen Strandkorb auszeichnet. Ausführliche Informationen zu diesem Thema gibt es in unserer Kaufberatung nachzulesen. Im Folgenden fassen wir die wichtigsten Gedanken über Strandkörbe aber dennoch kurz zusammen.

  • Grundsätzlich müssen zwei Arten von Strandkörben unterschieden werden: Nordsee- und Ostsee-Modelle. Erstere sind äußerlich etwas kantiger gestaltet. Ostsee-Strandkörbe hingegen fallen durch eine geschwungenere Form auf. Qualitätsunterschiede gibt es hierbei nicht. Die Wahl ist einzig eine Frage des Geschmacks.
  • Eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit liegt im Neigungswinkel. Grundsätzlich gibt es solche Modelle, die sich lediglich um 45 Grad nach hinten neigen lassen. Wer in seinem Strandkorb allerdings auch schlafen und die Beine hochlegen möchte, der sollte zu einem Exemplar greifen, das eine 90-Grad-Neigung vollziehen kann.
  • Das letzte Unterscheidungskriterium ist die Größe. Man kann zwischen Strandkörben unterscheiden, die entweder nur für eine Person Platz bieten, sogenannte Single-Strandkörbe, oder Modelle die für zwei oder drei Personen ausgerichtet sind.

Für wen sind Strandkörbe geeignet

In erster Linie bietet sich der Kauf eines Strandkorbs natürlich für diejenigen an, die regelmäßig an den Strand gehen und unabhängig von anderen permanent Zugang zu einem eigenen kleinen Rückzugsort am Strand haben möchte. Allerdings können Strandkorbe auch ganz woanders aufgestellt werden. Viele Menschen entscheiden sich ebenfalls dazu, Strandkörbe in ihren Garten zu stellen, um dort ihre eigene kleine Wohlfühloase aufzubauen.

Übrigens machen die Modelle aus unseren Strandkorb Test auch als Dekoobjekt unter dem Dach einen hervorragenden Eindruck. Auch für Werbeaktionen von Unternehmen im Sommer stellen Strandkörbe immer einen Hingucker dar und sind auch aufgrund ihres teils geringen Preisniveaus eine Überlegung wert.

Die besten Strandkörbe schnell und einfach finden

Wer auf der Suche nach dem perfekten Strandkorb ist, der optisch wie auch funktionell einiges hermacht, der findet in unserem Strandkorb Test garantiert ein Exemplar, das seinen persönlichen Ansprüchen gerecht wird – und das natürlich zu einem angemessenen und günstigen Preis. So kann der Sommer kommen und man besitzt garantiert einen festen und gemütlichen Unterschlupf, um vor Wind und Wetter geschützt zu sein.

2. Externe Strandkörbe Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Strandkörbe Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

3. Worauf Sie beim Strandkörbe Kauf achten müssen

Vor dem Strandkorb kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen:

Typ:z.B. Ostsee
Material Bezug:z.B. Polyester
Material Korpus:z.B. Kiefer
Material Geflecht:z.B. Polyrattan
verschiedene Farben:z.B.
12 Stk.
Klapptische:z.B.
Verstellbare Haube:z.B.
Ausziehbare Fußstützen:z.B.
Liegeposition:z.B.
Gewicht:z.B. 50 kg
Maße:z.B. 90 x 118 x 160 cm